Ab Freitag, 20.09.19 von 18 - 19:30 Uhr (6-Wochen)


Einführung in die 2. Serie

Systematische Erarbeitung der 2. Serie in sechs Wochen.

 

Die zweite Serie heißt Nadi Shodhana, was "Reinigung der Energiekanäle" bedeutet. Im internationalen Sprachgebrauch wird sie auch oft "Intermediate" genannt.

 

Während die 1. Serie aus vielen Vorbeugen und Hüftöffnern besteht, werden in der 2. Serie sehr viele intensive Rückbeugen und Drehungen eingeführt. Der Rücken wird dadurch sehr stark und erlebt eine neue Beweglichkeit. Die Hüftöffner der 1. Serie werden hier weiter geführt mit den ersten Bein-hinter-Kopf Positionen.

Neue Armbalancen kommen hinzu, die die Corekraft fördern.

 

Inhalt:

Wir üben eine Vorbereitungssequenz für die 2. Serie, die Anjaneyasana Sequenz. Die 2. Serie wird dann zerlegt in drei Teile. Wir üben jeweils zwei Wochen hintereinander ein Drittel der Serie. Du bekommst eine sichere Basis Form der Positionen gezeigt. Je nach körperlichen Voraussetzungen werden ebenfalls die traditionellen Formen geübt.

Voraussetzung:

Du übst bereits seit mindestens zwei Jahren regelmäßig die 1. Serie.

Yogalehrer anderer Traditionen sind willkommen, insbesondere diese mit Beinrückseiten Verletzungen und Rückenschmerzen.

 

Du hast die Motivation, die Reihenfolge der Positionen auswendig zu lernen.

 

Wenn Du unsicher bist, ob die 2. Serie etwas für Dich ist, zögere nicht und nimm bitte Kontakt auf. Viele denken, dass die 2. Serie nur für sehr stark Fortgeschrittene ist, die die Beine schon hinter den Kopf bekommen. Das stimmt nicht. Die 2. Serie tut herrlich gut und eröffnet komplett neue Bewegungsdimensionen, die es sich lohnt zu üben.


Die maximale Teilnehmerzahl ist 8.

 

Bitte ein Handtuch und Schreibzeug mitbringen.

 

Preis

90 €

 

Termine

20.9., 11.10., 18.10., 25.10., 15.11., 22.11.

 

Die sechs Termine sind nicht in Folge! Dies ist beabsichtigt, damit Du in der Zwischenzeit Gelegenheit hast, das Gelernte selbständig zu wiederholen.

 

Ort

Villa Berg, Biebricher Allee 34

 

Vorgeschmack?

Hier kannst Du Dir die Positionen in der traditionellen Form auf Ronald Steiners Seite schon einmal anschauen.